Monitoring mit Check_MK


Die Fragen

  • Was bedeutet Netzwerk Monitoring ?
  • Warum sollte man mit Check_MK sowohl einfache als auch komplexe Netzwerke überwachen ?
  • Wie kann Check_MK zur Ausfallsicherheit und Hochverfügbarkeit beitragen ?
  • Welche Netzwerk- und Server-Dienste kann Check_MK überwachen ?
  • Was versteht man unter Eskalationsmanagement ?
     

Die Lösung :  Check_MK - Netzwerk-, Host- und Service-Monitoring
 

Mit Check_MK haben Sie das gesamte Netzwerk im Griff. Auf einem Blick sehen Sie, an welcher Stelle es zu Engpässen, Störungen oder Ausfällen kommt, wo proaktiver Handlungsbedarf besteht oder ob alles ordnungsgemäß läuft!

 

Heutige Netzwerke in sowohl großen als auch kleinen Unternehmen umfassen eine Vielzahl von IT-Komponenten (Server, Netzwerkdrucker, Router, Switches, Firewalls, Telefonanlagen, etc.). Auf jede dieser Komponenten laufen in der Regel ein oder mehrere Netzwerkdienste.

 

Ein Windows  Server zum Beispiel berherbergt in Normalfall eine Active Directory, Datei-, Drucker, Fax-, Datenbank-, Email- und Remotedesktopdienste - in Netzwerk-Protokollen ausgedrückt: LDAP, DNS, DHCP, SMB, SQL, SMTP, POP3, MAPI und RDP. Bei einem Linux Kommunikations- oder Intranet-Server können weitere Netzwerk-Protokolle wie HTTP(S), IMAP, FTP, SSH, RSYNC, etc. hinzukommen.

 

Des weiteren müssen IT-Komponenten für den ordnungsgemässen Betrieb bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Die Festplatten und der Hauptspeicher sollten nicht zu 100% ausgelastet sein, die Temperatur der Bauteile (Prozessor, Festplatten, etc.) sollte nicht zu hoch sein und so weiter.

 

All diese Geräte, Dienste, Parameter und Werte im Blick zu haben, ist auch für erfahrene IT Netzwerkadministratoren oft eine große Herausforderung!

 

Genau an dieser Stelle setzt das Netzwerk-Monitoring mit Check_MK an. Check_MK ist eine auf Linux-Systemen laufende Open Source Software, die den Status aller IT-Komponenten (inkl. sich selbst) und den darauf laufenden Diensten zentral erfaßt, nach Gruppen sortiert und auf einen Blick dem IT-Verantworlichen auf dem Bildschirm im Webbrowser (auch in Form eines Netzplans) darstellt. Mit Leichtigkeit lassen sich Speicherzustände, Auslastung oder Ausfall einer IT-Komponente oder eines Dienstes feststellen - in den meisten Fällen noch bevor es die Benutzer am Arbeitsplatz merken!

 

Im Falle einer Unregelmäßigkeit (z.B. freier Festplattenplatz nähert sich einer kritischen Obergrenze) oder eines Aufalls (z.B. defekter Netzwerkswitch) alarmiert Check_MK die vorher definierten Kontaktpersonen (IT-Administratoren oder externe IT-Dienstleister) über frei wählbare Kommunikationskanäle (Email, SMS, Pager, IM-Meldungen, etc.) nach einem einstellbaren Eskalationsschema.

 

Abgerundet wird das Paket von einer Rehe von Reporting- und Auswertungsfunktionen. Hier können (Entwicklungs-)Trends und Ereignisse nach Kategorien und Zeiträumen beliebig ausgewertet und analysiert werden.